AAS V - Minnesang und Lanzengang (9)

Montag, 17 September 2012 10:14

Nach Bornwälder Tradition

geschrieben von

Eine Ritterin muss bei ihrer Werbung um den Sohn eines Fürsten drei Prüfungen bestehen, um durch eine politische Heirat einen Krieg zu beenden. Dabei stellt sich nicht nur die skrupellose Konkurrentin als Hindernis heraus, denn Rahja hat für die Brautleute ganz andere Pläne…

Montag, 17 September 2012 10:09

Sein und Schein (Wagner, Sebastian - Jacobs, Arved)

geschrieben von

Der tobrische Herzog lädt zu einem Turnier, doch warum versucht die Wache dies zu vertuschen? Die Helden kommen einem Großangelegten Unternehmen auf die Spur, mit dem sich der Herzog das Wohlwollen „seines“ Volks sichern will. Können Sie das Blatt mit Hilfe der geheimnisvollen Wolfsfährte noch zum Guten wenden?

Montag, 17 September 2012 10:03

Tyrakos stiller Schrei

geschrieben von

Die Stadtbewohner Tyrakos‘ werden von einem Drachen tyrannisiert. Um den Drachen zu besänftigen wird jedes Jahr an Ende eines großen Turniers die schönste Jungfrau gekürt, welche der König dem Drachen opfern lässt. Im geheimen planen Widersacher dies zu beenden und den Drachen zu töten. Es liegt in der Hand der Helden ob sie für die Widersacher kämpfen oder für den König.

Montag, 17 September 2012 09:57

Jagdfieber

geschrieben von

Bjaldorn im Firun: Bei einem Jagdausflug retten die Helden ein seltsames Mädchen,
das offenbar von dunklen Mächten begehrt wird. Bald schon werden die Helden und die junge Frau selbst zu Gejagten. Und während der Winter mit eisiger Faust regiert, brechen unvorstellbare Schrecknisse über die Bjalaburg herein.

Mittwoch, 15 August 2012 18:41

Platz 1: Negomir (Vogelsang, Christoph)

geschrieben von

„Jährlich wird bei einem Turnier im Lehrirstal ein Streiter für eine heilige Queste zu Ehren Rondras gesucht. Doch wie heilig ist diese wirklich? Die Senne Nord ist skeptisch und beauftragt die Helden mit der Überprüfung. Bei ihren Nachforschungen erkennen sie, dass sich hinter dem Schleier einer alten Legende mehr verbirgt, als selbst sie angenommen haben. Und dann ist da noch dieser merkwürdige Hinweis auf eine Verschwörung, die ganze Heldentrutz bedroht.“

Mittwoch, 15 August 2012 18:35

Platz 2: Aus Roter Erde (Karpienski, Lütkemeyer, Plath)

geschrieben von

Merket auf, ihr Recken des Reiches und Maiden von Mut! Der Sieger beim Tjost zu Arkenwasser wird nach verbrieftem Recht der neue Junker von Kobernhain. Die Helden beobachten, ob wirklich der Würdigste den Preis erringt – als altes Übel aus blutrotem Boden bricht. Wer flieht? Wer kämpft? Wer ist im Herzen wahrlich Ritter? Dieses Turnierabenteuer kombiniert das farbenfrohe Flair eines fantastischen Mittelalters mit einer niederhöllischen Bedrohung. Höhepunkte sind der offene Aufbau, die vollfarbigen Schautafeln und ein Finale mit Tentakeln.

Mittwoch, 15 August 2012 17:50

Platz 3: Ein Held zu sein (Schmidt, Alexander - Keßler, Björn)

geschrieben von

Hal Praiodon Tsafelde von Urbeltor, Kriegsheld und einer der bekanntesten Ritter der Nordmarken, geführt im Register der rondragefälligen Recken und Streiter an allen Fronten der letzten Kriegsschauplätze, wird tot aufgefunden. Die Suche nach dem Mörder führt in die Baronie Urbeltor und zu den alten Gefährten des Ritters. Doch bald stellt sich heraus, dass es Dingte gibt, die einen Mord verblassen lassen.

Mittwoch, 15 August 2012 17:43

Platz 4: Spectaculum (Schürer, Gudrun)

geschrieben von

Ein großes Fest droht im Chaos zu versinken. Es sei denn, die Helden können mit Tatkraft und Einfallsreichtum die drohende Katastrophe verhindern und dem Grafenhof Grauensee Schmach und Schande ersparen.

Die Helden lernen den verarmten Ritter Ludjew kennen, der beim Erbschaftsturnier in Bornwacht gewinnen möchte, um seiner Liebsten ein sorgenfreies Leben bieten zu können. Durch einen Brand wird sein Adelsbrief beschädigt, während zeitgleich seine Angebetete unter einen geheimnisvollen Bann gerät. Um doch noch die Turnierteilnahme des Ritters zu ermöglichen sowie seine Angebetete zurückzugewinnen, müssen die Helden in Geheimnisse aus älteren Zeiten eintauchen, die Wirkung des Banns brechen und den Überblick im Turnier behalten, da ein Konkurrent bereit ist, die rondrianischen Prinzipien nicht allzu genau zu nehmen.

neue Links

neue Reviews

neue downloads

Newsletter

Bleib auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!

Internes

Impressum

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!