Das große Mittelerde-Lexikon (Forster, Robert)

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

MittelerdeDas Standardwerk zur Welt des Herrn der Ringe, des Hobbit und des Silmarillion in komplett überarbeiteter und aktualisierter Fassung

Klappe:
Personen, Schauplätze, Begriffe, Hintergründe: das fundierteste Lexikon zur Fantasy-Welt von J. R. R. Tolkien, bearbeitet und ergänzt von Helmut W. Pesch. Das Standardwerk zur Welt des HERRN DER RINGE, des HOBBIT und des SILMARILLION. Mit genauen Worterklärungen aller Namen und Bezeichnungen. Sachkundig bearbeitet und auf den neuesten Stand gebracht von einem der führenden Tolkien-Experten Deutschlands, unter Verwendung von Tolkiens bislang nicht auf Deutsch erschienenen Manuskripten und Studien zu Mittelerde. Mit ausführlichen Textverweisen auf die deutschen Ausgaben von Tolkiens Werken.

Autor:
Robert Forster, geboren 1949 in Brooklyn, New York, studierte Englisch und Mittelalterkunde an der Universität of Pennsylvania und war Assistant Professor of English am Rutgers College, New Brunswick, New Jersey.

Übersetzer:
Helmut W. Pesch, geboren 1952, studierte Anglistik und Kunstgeschichte und promovierte mit einer grundlegendes Studie zur Fantasy-Literatur. Er ist einer der angesehensten Tolkien-Experten Deutschlands und bekannt als Autor von „Elbisch“ und Übersetzer von Tom Shippeys „Der Weg nach Mittelerde“ und JRR Tolkiens „Die Kinder Húrins“.

Meinung:
Das Mittelerde-Lexikon von Robert Forster ist ein Klassiker für Fans des Werks von J. R. R Tolkien. Es wurde zwar schon 1958 abgeschlossen, doch die Tolkien-Forschung liefert immer noch neues Material aus dem Nachlass von JRRT, das bei der originalen Ausgabe nicht berücksichtigt werden konnte. So ist es nur konsequent, dass das Lexikon diesbezüglich überarbeitet wurde und es hat sich kein Geringerer als Helmut W. Pesch daran gemacht, seine Übersetzung des Werks noch einmal zu aktualisieren und eine neue Auflage zu initiieren. Hier ist man zur Abwechslung einmal als deutscher Leser im Vorteil, denn die Aktualisierungen liegen somit exklusiv in unserer Sprache vor.
Der Fachkundige oder der Neugierige hat somit die Möglichkeit, auf den aktuellen Stand des Wissens zugreifen zu können und findet im Lexikon alle Informationen zu bekannten und vor allem auch unbekannten Charakteren, Lokalitäten und Begrifflichkeiten aus dem Werk von Tolkien. Im Anhang finden sich zudem noch einige wichtige Stammbäume, Informationen über die Zeitalter und vor allem die Beschreibung der Herangehensweise des Übersetzers, der mit wissenschaftlichem Sachverstand vorgegangen ist, um verlässliche Daten zu sammeln. Somit ergibt sich ein fundierter Wissensschatz, der zurecht als Standardwerk gilt.

Fazit: 1
Es gibt Bücher, an denen kommt man als Fan nicht vorbei. Die Fülle an Informationen, die sich in diesem Lexikon verbirgt ist gewaltig und hilft bei der Aufschlüsselung so mancher komplexer Sachverhalte.

Letzte Änderung am Dienstag, 15 Januar 2013 12:05

Schreibe einen Kommentar

RizVN Follow Us
Follow us on FacebookFollow us on TwitterFollow us on Youtube