Die Geister des Landes - Das Erwachen (Vogt, Judith C.)

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Geister des Landes erwachenDer Auftakt einer Jugendbuchtrilogie in einer magischen Welt inmitten der Eifel, die Mythen und Legenden elegant in die heutige Zeit versetzt.

Klappe:
Fiona wird Nacht für Nacht von prophetischen Träumen umgetrieben - lange Vergessenes regt sich in der Eifel, fremdartige Gestalten erwachen und treiben ihr Unwesen. Keiner würde ihr glauben, was sie nachts sieht; keiner außer drei Außenseitern, mit denen sie sich niemals freiwillig abgeben würde: Dora hält sich selbst für eine Hexe, Edi isst vegetarischen Döner und sammelt Unterschriften in Fußgängerzonen und Gregor läuft mit Schwertern bewaffnet über Mittelaltermärkte. Zähneknirschend geht Fiona mit diesen Nerds ein Bündnis wider Willen ein, aus dem nicht nur eine tiefe Freundschaft erwächst, sondern auch eine ungeahnte tödliche Gefahr.

Autorin:
Die 1981 in der Eifel geborene Schriftstellerin hat nach einer Ausbildung als Buchhändlerin hat 2011 den Einstieg in die Autorenriege geschafft. Im Rollenspielsystem „Das schwarze Auge (DSA)“ hat sie mittlerweile schon vier Romane sowie ein Abenteuer veröffentlicht, ehe sie im März 2012 mit ihrer Jugendbuchtrilogie in der Eifel „Die Geister des Landes“ auch außerhalb von DSA sich als Autorin verwirklichte.

Meinung:
Okay, drei Nerds und ein hübsches Mädchen mit Visionen und jede Menge Geister und Legenden. Grundsätzlich viel Stoff für eine gute und witzige Geschichte. Gleich zu Beginn findet man die Portraits der vier Hauptfiguren, die man so beim Lesen immer vor dem geistigen Auge sieht und die trotz oder gerade wegen ihrer Schlichtheit bestechen. Nach einer kurzen Traumvision Fionas steigt das Buch direkt in die Handlung ein, in der sich die drei Nerds inmitten der Heide vom Hirnberg wieder finden. Schnell müssen sie feststellen, dass  etwas die Geister des Landes tatsächlich aufgeweckt hat und diese sich verändert haben. Leider nicht zum Guten. So folgen die drei Freunde im Roman weiterhin den Visionen Fionas und geraten immer tiefer in die neu erwachte und gefährliche Mythenwelt der Eifel. Unbestreitbar sind die vier Hauptcharaktere durch ihre Macken, Gedankenwelt und Dialoge genauso lebendig und eindringlich wie die Landschaftsdarstellungen und machen dadurch den großen Charme des Buches aus.

Zu Beginn ist es schwer sich in das Buch einzufinden. Es gilt zwar als Jugendbuch und entsprechend „einfach“ ist auch der Schreibstil, doch würde ich es eher in die Ecke junge Erwachsene einsortieren. Man merkt bei jedem Ort oder Landschaftsbeschreibung, dass die Autorin aus der Ecke stammt. Ihre kurzen aber stimmungsvollen Darstellungen der Umgebung lassen die Eifel lebendig vor dem geistigen Auge auferstehen und weben die vielen verschiedenen Sagen und Legenden wunderbar in die Geschichte ein. Einige Themen wie die versuchte Vergewaltigung und die Brutalität der Geister ist aus meiner Sicht eher weniger für ein Jugendbuch geeignet und auch viele der Szenen sind wohl eher für die Rubrik Erwachsene geeignet. Daran krankt das Buch ein wenig, - es weiß nicht so recht in welche Kategorie es eigentlich gehören will. Der Schreibstil ist passend für ein Jugendbuch und die Handlung ist teils entsprechend schlicht gestrickt. Die Themen und einige Szenen passen aber oft nicht unbedingt zu den zuvor genannten Punkten.

Fazit:3
Wenn man sich in der Welt eingefunden hat und weiß, wie sich die Legenden in die Geschichte eingliedern, kann man dieses Buch auch als Erwachsener genießen und fiebert mit Spannung bis zur letzten Seite mit. Hoffentlich findet der nächste Teil eine eindeutigere Entscheidung hinsichtlich der Zielgruppe der Leserschaft und kann dadurch noch mehr an Intensität gewinnen. Schön ist vor allem, dass hier kein billiger Aufguss bestehender Klischees das Buch beherrscht, sondern eine erfrischende Neuinterpretation einer Geschichte im Bereich Urban Fantasy.

Weitere Informationen

  • Autor: Alpers, Hans-Joachim
Mehr in dieser Kategorie: « Jägermond (Schacht, Andrea)

Schreibe einen Kommentar

RizVN Follow Us
Follow us on FacebookFollow us on TwitterFollow us on Youtube